Marsberger Umweltfreund als Wandermülleimer für unterwegs

Beitrag vom: 22. Januar 2024Aufrufe: 334

Marsberger Umweltfreund als Wandermülleimer für unterwegs

Klein, aber fein, so präsentiert sich der Marsberger Umweltfreund. Ein Wanderaschenbecher, in dem unterwegs nicht nur Zigarettenabfälle, sondern beispielsweise auch Bonbonpapier und mehr gesammelt werden kann.

Entstanden ist das Projekt nach Vorbildern in den Naturparken Ammergauer Alpen und Karwendel. Ein Marsberger hat die Projektidee aus dem Urlaub mitgebracht und an das Stadtmarketing-Team herangetragen.

„Es ist eine super Idee. Die kleinen Dosen passen in jede Hosen- oder Jackentasche und in jeden Rucksack. So können wir gemeinsam ganz einfach unsere wunderschöne Natur etwas mehr schützen“, so das Team vom Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.

Laut WHO enthalten Tabakprodukte mehr als 7000 giftige Chemikalien, die beim Wegwerfen in die Umwelt gelangen. Ein Zigarettenstummel könne 100 Liter Wasser verschmutzen. Weltweit landeten geschätzt 4,5 Billionen Zigarettenstummel in Flüssen, auf Gehwegen, an Stränden oder in Ozeanen.

Mit dem Marsberger Umweltfreund kann dem entgegengewirkt werden. Ein schöner Nebeneffekt der Wanderaschenbecher: Es werden leere Munitionsdosen wiederverwendet. Beklebt und zusammengeschraubt wurden sie in einer caritativen Einrichtung.

Der Marsberger Umweltfreund ist kostenlos im Büro des Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V. in der Bäckerstraße erhältlich.