Heimvorteil2Go Boxen verbinden mit der Heimat

Beitrag vom: 30. April 2023Aufrufe: 231

Heimvorteil2Go Boxen verbinden mit der Heimat

Heimvorteil HSK verteilt auch dieses Jahr in Zusammenarbeit mit heimischen Unternehmen rund 2.500 Heimvorteil2Go Boxen an den Gymnasien, Berufskollegs und der Fachhochschule Meschede. Das neunte Jahr in Folge erreichen die beliebten Heimvorteil2Go Boxen Schülerinnen und Schüler, die mit dem Gedanken spielen, nach dem Abschluss den HSK für ein Studium oder eine Ausbildung zu verlassen. Die Box erinnert, dank der Unterstützung der beteiligten Unternehmen, an die Stärken der kleinen und großen Betriebe im Hochsauerlandkreis.

„Uns ist es gelungen, die jungen Sauerländer sozusagen mit einem „inneren Gummiband“ auszustatten, bevor sie den HSK verlassen. Sie sollen ihre wirtschaftlich starke Heimat und die Karrierechancen, die hier auf sie warten, kennen – egal wo es sie für Ausbildung und Studium hingezogen hat“, ergänzt Landrat Dr. Schneider im Rahmen eines Pressetermins die Bedeutung der Heimvorteil2Go Box als Teil von Heimvorteil HSK. Die Heimvorteil2Go Box ist wieder bestückt mit Produkten lokaler Unternehmen und präsentiert auf anschauliche Weise, wie vielseitig und spannend die heimische Wirtschaft ist. Für die Unternehmen bietet sich so eine attraktive Möglichkeit, sich den Fachkräften von morgen zu präsentieren und auf ihre Angebote aufmerksam zu machen. In der Heimvorteil2Go Box vertreten sind dieses Jahr die Brauerei C. & A. Veltins, RITZENHOFF AG, FALKE, TRILUX Simplify Your Light, SKS Germany, Paul Köster GmbH, das Klinikum Hochsauerland, ITH Schraubtechnik, KettenWulf, REMBE® GmbH Safety + Control, WEPA Gruppe, BORBET GmbH, die Unternehmensinitiative Big Six Brilon und Sozialwerk St. Georg, Lenne‐Werkstatt. Als weitere Unterstützer sind die Südwestfalen Agentur, der Sauerland Tourismus, Tillmann Wellpappe, Medizinstipendium HSK und die IHK Hellweg‐Sauerland mit „Karriere Hier“ dabei.

Jüngst erhielten auch die Abiturienten des Carolus-Magnus-Gymnasiums in Marsberg die „Heimvorteil2Go-Boxen“. Bürgermeister Thomas Schröder und Wirtschaftsförderin Michaela Schröder ließen es sich nicht nehmen diese persönlich zu überreichen. Sie gratulierten den Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zu ihrem Abitur und wünschten ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute: „Geht in die Welt, macht eure Erfahrungen, aber vergesst eure Heimat nicht und kommt gerne wieder, denn auch in Marsberg gibt es viele tolle Unternehmen und spannende Karrieremöglichkeiten“.

Zum Hintergrund:
Das Projekt Heimvorteil HSK ist ein Modellprojekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH und Südwestfalen Agentur und wurde im Rahmen von „Land(auf)schwung“ durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bis Ende 2019 gefördert. Im Dezember 2019 wurde einstimmig in den Gremien beschlossen, das Projekt auch ohne die Bundesförderung weiterhin mit eigenen Mittel als Baustein der Regionalmarketing‐Kampagne
„Südwestfalen – Alles echt“ fortzuführen. Die Finanzierung und Umsetzung dieses Projektes liegt federführend bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH. Über 150 Weltmarktführer, Industrieregion Nummer 3 in Deutschland bzw. Nummer 1 in NRW, familienfreundliche Unternehmen, optimale Work‐Life‐Balance, bezahlbarer Wohnraum – viele Gründe sprechen für Südwestfalen bzw. das Sauerland, um hier zu leben und zu arbeiten.

Kontakt Projektleitung:
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH
Projektleitung Heimvorteil HSK
Karin Gottfried
Tel.: 0291 941510
E‐Mail: karin.gottfried@hochsauerlandkreis.de
www.heimvorteil‐hsk.de
Quelle: Hochsauerlandkreis, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH; Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.