Die internationale Radsport-Elite zu Gast im Sauerland

Beitrag vom: 3. März 2023Aufrufe: 261

Die internationale Radsport-Elite zu Gast im Sauerland

Die Deutschland Tour ist das größte Radrennen des Landes und lockt die weltbesten Radsportler vom 23. bis 27. August in die Regionen. Auf 724 Kilometer führt die Deutschland Tour vom Süden, St. Wendel im Saarland, bis nach Bremen im Norden durch fünf Bundesländer.

Gleich auf zwei Etappen nimmt sie Station im Sauerland: Die zweite und längste Etappe der diesjährigen Rundfahrt beginnt am 25. August in der Kasseler Innenstadt und geht nach 190 Kilometern mit 2310 Gesamthöhenmetern in Winterberg zu Ende. Nach einer Nacht Erholung geht es für die Radprofis am 26. August direkt weiter im Sauerland. Am Neheimer Markt erfolgt der Start der 3. Etappe, die über 174 Kilometer nach Essen führt.

120 Radsportler, von hoffnungsvollen Talenten bis zu internationalen Stars, präsentieren Hochleistungssport auf Spitzenniveau. Von den 20 Teams sind zehn Teams aus der WorldTour. Neben dem einzigen deutschen Elite-Team Bora – hansgrohe sind viele internationale Erstliga Teams mit deutschen Profis im Kader dabei. Zusätzlich am Start von Deutschlands wichtigstem Radsportevent sind sechs Mannschaften aus der zweiten Liga sowie vier deutsche Continental Teams, darunter das heimische Team Saris Rouvy Sauerland Team aus Eslohe.

Die Vorfreude wächst, denn alle Sportfans können an der Strecke kostenlos dabei sein, um das größte Radrennen des Landes live zu erleben. Es ist eine tolle Kulisse, wenn die Fans entlang der Strecke die Profis auf ihren Rädern lautstark anfeuern und einem Millionenpublikum in 190 Ländern, in die das Rennen übertragen wird, zeigen, dass auch sie zu den Besten der Welt gehören.

Am 25. August ist live vor Ort Gänsehaut garantiert, denn Marsberg und Brilon sind wichtiger Teil dieses einmaligen Spitzensport-Erlebnisses. Auf dem Weg von Kassel nach Winterberg führt die Deutschland Tour durch Marsberg, Brilon, Meschede zum Hennesee und weiter nach Eslohe.

Streckenverlauf in Marsberg und Brilon:

Die erste Station im Sauerland ist die Stadt Marsberg. Erwartet wird die Karawane des Radrennens am 25. August etwa um 13:00 Uhr – abhängig vom gefahrenen Stundenmittel – in Erlinghausen. Nach rasanter Abfahrt führt der Weg in Niedermarsberg weiter über die „Weist“ zur Ostanbindung und B7. Als Besonderheit hält Marsberg einen sportlichen Höhepunkt bereit: An der Bredelarer Straße (Bushaltestelle LWL) in Niedermarsberg wird um wertvolle Punkte bei der Sprintwertung gekämpft. In Bredelar wird das Feld gegen 13.25 Uhr erwartet. Dort biegt es ab auf die „Madfelder Straße/B7“. „Die Vorfreude ist groß,“ so Michaela Schröder vom Stadtmarketing Marsberg e.V. „Mit dem Einzelzeitfahren der Deutschen Straßenradmeisterschaften hatten wir im letzten Jahr bereits die deutsche Radsport-Elite zu Gast. Das haben wir sehr gut gemeistert. Jetzt ist das Feld international besetzt. Das ist eine tolle Gelegenheit einem großen Publikum zu zeigen, wie begeisterungs- und leistungsfähig wir hier im Sauerland sind.“

In der Stadt Brilon ist die Karawane des Radrennens voraussichtlich zwischen 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr. Ausgehend von der B7 unterhalb von Rösenbeck weiter über die L870, die Hoppecker Straße, am Rathaus vorbei durch die Innenstadt bis nach Altenbüren „erfahren“ die Profis Brilon. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen erfolgreich waren, die Tour durch die historische Briloner Altstadt zu führen“ so Bürgermeister Dr. Christof Bartsch. „Wir hoffen natürlich, dass viele Brilonerinnen und Briloner die Fahrer vom Streckenrand aus anfeuern“. Viele Brilonerinnen und Briloner sind bereits begeisterte Radfahrer und Brilon fördert das Radfahren mit den Aktionen „Mit Rad zur Tat“ / „Mit Rad zur Kita“ und Stadtradeln.

Verkehrliche Einschränkungen:

Ein solches Spitzensport-Ereignis ist für die Anlieger mit zeitweisen verkehrlichen Einschränkungen wie kurzzeitigen Sperrrungen und Haltverboten entlang der Strecke für die Anwohnenden verbunden.

Die Streckensperre erfolgt rollierend. Vor dem Feld der Radsportler sorgen die örtliche Polizei, eine mobile Motorradstaffel und Streckenposten des Veranstalters, die an ihren Warnwesten leicht zu erkennen sind, für eine freie Strecke. Ein Polizeifahrzeug mit roter Flagge kündigt 15 Minuten vorher die herannahenden Profisportler an. Nachdem alle Radsportler den Streckenabschnitt passiert haben, gibt ein Polizeifahrzeug mit grüner Flagge die Strecke für den regulären Verkehr wieder frei. Es ist geplant, dass dieses am jeweiligen Sperrpunkt etwa 35 Minuten dauern wird. Die Organisation der Tour (Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH) und die Städte Brilon und Marsberg sind bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.

Ausführliche Informationen, die Durchfahrtszeit der Radsportler sowie Sperrhinweise können in Kürze auf der Veranstaltungswebsite www.Deutschland-Tour.com/Verkehr abgerufen werden.

Mittendrin statt nur dabei:

Streckenhelfer sind noch herzlich willkommen.
Ansprechpartner für die Stadt Marsberg: Frau Schröder, info@stadtmarketing-marsberg.de, Tel.: 02992 8200
Ansprechpartner für die Stadt Brilon: Herr Reermann, verkehr@brilon.de (bitte vorrangig per E-Mail anmelden), Tel. 02961 794217

Quelle: gemeinesame Presseerklärung der Städte Brilon und Marsberg